Raumklima

Das Raumklima hängt von vielen Faktoren ab:

  • Raumtemperatur
  • Luftfeuchtigkeit
  • Oberflächentemperatur
  • Kohlendioxidgehalt
  • Luftionen
  • Luftbewegung
  • Luftdruck

Gute, saubere kohlendioxidarme und ionenreiche Atemluft ist lebenswichtig. Gesunde Raumluft ist von vielen sich wechselseitig beeinflussenden Faktoren abhängig.

Folgende Werte empfehle ich:

  • pro Stunde sollte sich die Raumluft um 50 m³ mit Frischluft ausgetauscht haben.
  • Eine Luftfeuchtigkeit von 40-60 %
  • unter 600 ppm Kohlendioxid
  • über 20 % Sauerstoffgehalt

Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit können Pilze und Schimmel entstehen. Bei zu geringer Luftfeuchtigkeit, bedingt durch den dann meistens hohen Staubgehalt in der Luft, können die Schleimhäute austrocknen und Krankheitskeime nicht mehr so gut vom Körper zurückgehalten werden.

Problematisch sind sogenannte Wärmebrücken. Hier fällt die Oberflächentemperatur in der Regel in einen kritischen Bereich ab. Die Oberflächentemperatur sollte etwa gleich hoch sein wie die Raumtemperatur und auf jeden Fall mindesten 16°C, auch im Schlafzimmer, betragen. Sonst ist die Gefahr hoch, dass es zu Kondensat des Wasserdampfes und damit zu Schimmelbildung kommen kann.