Elektromagnetische Wellen, Hochfrequenz

Mit diesem Gerät bestimme ich die Elektromagnetischen Wellen und stelle fest, ob eine Belastung durch Handystrahlung oder durch ein DECT-Telefon vorliegt.

Mit diesem Gerät bestimme ich die Elektromagnetischen Wellen und stelle fest, ob eine Belastung durch Handystrahlung oder durch ein DECT-Telefon vorliegt.

Elektromagnetische Wellen werden drahtlos durch die Luft übertragen. Sie entstehen, wenn Sender ihre Aufgabe erfüllen und Signale übertragen. Im Freien sind dies Radio- und Fernsehsender und die Mobilfunknetze – dazu gehören auch LTE, UMTS, TETRA, das Behördennetz und GSM. Außerdem gehören dazu auch Daten- und Richtfunk, Funkrufdienste und Bündelfunk, Amateur- und CB-Funk, Feuerwehr, Polizei Taxi und Industrie, Radar und Militär, Post und Satelliten und vieles mehr. In den Häuser sind dies WLAN (WI-FI), Bluetooth und DECT-Telefone, Babyphone, drahtlose Kopfhörer und Lautsprecher, Mikrowellenherde sowie alle anderen Hausfunkinstallationen.

Der menschliche Körper ist eine lebende Empfangsantenne für die elektromagnetische Strahlung. Starke Strahlungen sind fähig, den Körper oder Körperteile zu reizen. Dies nennt man auch den thermischen Effekt. Dies kann man vergleichen mit dem Wasser, welches in einem Mikrowellenherd erhitzt wird. Schwächere Strahlungseinwirkungen, die den Körper noch nicht erwärmen, werden international erforscht. Hier liegen schon einige Forschungsergebnisse und Erkenntnisse vor, die zeigen, dass elektromagnetische Strahlen die Natur und den Menschen schädigen. Die Strahlenbelastung nimmt leider immer weiter zu.

Es muss bei den elektromagnetischen Wellen unterschieden werden in ungepulste Wellen und gepulste Wellen. Die gepulsten Strahlen sind bei niedrigen Strahlungseinwirkungen weitaus schädlicher als die ungepulsten.

Oft ist die Belastung durch WLAN-Sender und -Empfänger und DECT-Telefone höher als die Belastung durch einen Handymast im Freien, da diese direkt in der Wohnung stehen und die Strahlung noch nicht weit genug abgenommen hat. Denn die Intensität der Strahlung nimmt mit der Entfernung ab.

Gemessen wird die Strahlungstärke der magnetischen Wellen in Mikrovolt pro Meter (µW/m²).

Kann man trotz baubiologischer Ratschläge auf WLAN etc. nicht verzichten, empfehle ich nach der Nutzung den Sender und die Empfänger auszuschalten. Das Gleiche gilt für die DECT-Telefone. Hier gibt es Geräte, die so konfiguriert werden können, dass die Basistation und das Mobilteil bei Nichtbenutzung nicht senden.